Bergische Buchhandlung

 Lesetipp der Woche

Ruth Hogan: Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Verlag: List Paul Verlag
ISBN: 978-3-471-35147-5
Preis: 18,00 €
Bestellen

Der Namensgeber dieses Romans, Anthony Peardew, ist ein erfolgreicher Schriftsteller und Gentleman der alten Schule, der alleine in seinem schönen viktorianisches Haus, genannt Padua, lebt.
Allein lebt er, weil er vor über 40 Jahren, Therese, seine große Liebe verloren hat und ihr bis heute noch nachtrauert. Zu seinem Leidwesen hat er damals am gleichen Tag seinen Talisman verloren, den Therese ihm anvertraut hatte, mit der Bitte ihn für immer zu behalten.

Seit dieser Zeit sammelt Anthony verlorene Gegenstände, notiert genau wann und wo er sie gefunden hat und hat sich fest vorgenommen die Besitzer wieder ausfindig zu machen.

Doch jetzt nach 40 Jahren verlässt ihn die Kraft und er tritt seine letzte Reise zu seiner geliebten Therese an.
Sein schönes Haus vermacht er seiner Haushälterin Laura, allerdings muss sie zwei Bedingungen erfüllen:
Sie soll die Besitzer der Gegenstände finden und sich mit dem Mädchen aus dem gegenüberliegenden Haus anfreunden.

Und so beginnt für Laura zusammen mit Sunshine, einem ganz besonderen Mädchen und Freddy dem Gärtner die mühevolle Kleinarbeit.
Es ist hilfreich, dass Anthony nicht nur die Fundorte aufgeschrieben hat, sondern zu manchen Stücken auch noch Kurzgeschichten geschrieben hat.
Diese wurden nicht nur sehr erfolgreich publiziert, sondern helfen den dreien auch bei der Suche.

Es beginnt eine wunderbare, detailverliebte Geschichte der Suche, mit klugen Verbindungen und Begegnungen -  Geschichten, die das Leben schreibt.
Herrlich Britisch, bezaubernd, zum Lachen und zum Weinen.

Ein perfekter Unterhaltungsroman.

>>Britta Frede